Trockene Hände durch Desinfektionsmittel. Was ist zu tun?

Kann die Desinfektion schädlich für die Haut sein? Ja, leider. Aus diesem Grund leiden so viele Personen an trockenen Händen in der Pandemiezeit. Es ist höchste Zeit, einfache Methoden für eine mit Feuchtigkeit versorgte und geschmeidige Haut kennenzulernen.

Die meisten Desinfektionsmittel enthalten Alkohol, weil er schädliche Bakterien und Viren bewältigt. Je stärkeren Alkohol das Produkt enthält, desto schlechter wirkt es auf unsere Haut.

Ist die Desinfektion der Hände schädlich?

Alkohol in Flüssigkeiten und Gels zur Desinfektion ist eine Quelle von Problemen. Er entfernt die Hydrolipidschicht, verursacht Reizungen und macht die Haut trocken. Je häufiger wir ihn auf die Haut auftragen, desto trockener, rauer, dünner und matter sie wird. Das Desinfektionsmittel befreit die Haut nicht nur von Viren und Bakterien, sondern auch vom Schutz vor freien Radikalen, Toxinen oder UV-Strahlen. Aus diesem Grund ist die angemessene Handpflege so wichtig.

Trockene Hände durch Desinfektionsmittel pflegen

Wenn Ihre Hände trocken durch die wochen- oder monatelange Desinfektion sind, ist das noch keine Katastrophe. Es gibt mindestens ein paar Methoden dafür, die Hände wieder mit Feuchtigkeit zu versorgen, zu glätten und zu beruhigen.

1 / Tragen Sie eine ölige Handcreme nach jeder Anwendung des Desinfektionsmittels

Jedes Mal, wenn Sie Ihre Hände desinfizieren, entfernen Sie den natürlichen Hydrolipidmantel. Bevor er sich wiederaufbaut, wird die Haut trocken und gereizt. Eine einfache Methode dagegen ist die Anwendung einer Handcreme mit natürlichen Ölen direkt nach der Desinfektion. Öle sind natürliche Quellen von Lipiden, die den natürlichen Schutz der Haut wiederaufbauen und der Austrocknung der Hände vorbeugen.

2 / Verwenden Sie eine Handmaske einmal pro Woche

Die Handcreme kann ungenügend sein, deswegen lohnt es sich, die Hände manchmal mit einem intensiveren Kosmetikprodukt zu pflegen. Dazu wäre Sheabutter oder Olivenöl richtig – beide Produkte haben stark regenerierende und schonende Eigenschaften. Wenn Sie sie um Honig oder Aloe Vera Saft bereichern, bekommen Sie ein tolles Produkt zur Linderung der Reizungen und Feuchtigkeitsspende. Wenn Sie zur Mischung ein bisschen Vitamin E zugeben, werden Ihre Hände schnell wieder glatt und weich.

Hände desinfizieren oder nicht?

Die Desinfektion der Hände ist wichtig und es wird nicht empfohlen, daraus zu verzichten – insbesondere während der Corona-Pandemie ist die Hygiene sehr wichtig für unsere Gesundheit. Es ist jedoch nicht zu vergessen, dass alles Vorteile und Nachteile hat, ebenfalls die Desinfektion. Anstatt darauf zu verzichten, ist es besser, ein paar Regeln zu beachten:

– nach der Desinfektion ist es wichtig, eine Handcreme zu verwenden;
– wenn es möglich ist, sollen wir Schutzhandschuhe tragen – so beschränken wir die Notwendigkeit der Desinfektion;
– wählen wir immer hochwertige Desinfektionsmittel mit einer guten Zusammensetzung, die nicht nur Alkohol, sondern auch Pflanzenextrakte enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.