Starke Haare für den Frühling – die 3 besten Haarbehandlungen

Bleiben Sie zu Hause? Sorgen Sie für Ihre Haare! Sie können Ihren Haaren die bestmögliche Pflege zu einem günstigen Preis sichern – schenken Sie ihnen die Behandlungen, die Sie noch nie ausprobiert haben. Ein paar einfache Mixturen sichern wirklich gute Effekte. Prüfen Sie, wie Sie schöne, gesunde und starke Haare haben können! Lernen Sie die 3 besten, geprüften Behandlungen kennen, die Sie mit Erfolg zu Hause machen können.

1. Pflege mit natürlichen Ölen 

Dieses uralte Ritual hat schon die ganze Welt erobert. Schenken Sie Ihren Haaren die riesige Kraft der uralten Mixturen, die aus natürlichen Ölen bestand haben. Vermischen Sie ein paar Öle oder – wenn Sie die Öle einzeln verwenden wollen – tragen Sie jedesmal ein anderes Öl auf die Haare auf, um seine Wirkung zu prüfen. Das Öl sollte an die Porosität der Haare (also an ihren Zustand und ihr Aussehen) angepasst werden.

Die Pflege mit natürlichen Ölen ist die beste Behandlung, die sehr gute Effekte bringt, denn die Öle werden nicht nur auf die Haare, aber auch auf die Kopfhaut aufgetragen – Sie stärken dann die Haare vom Ansatz bis zur Spitze. Nur die Öle haben so starke, feuchtigkeitsspendende Eigenschaften, die auch für die Haarwurzeln sorgen. Tragen Sie also einmal pro Woche auf trockene, oder frisch gewaschene Haare ein natürliches Öl auf. Setzen Sie dann eine Duschhaube auf und lassen das Öl circa 30 Minuten oder länger, wenn Sie viel Zeit haben, einwirken. Tragen Sie nach dieser Zeit auf die Haare eine Maske oder Spülung auf – sie neutralisiert das fettige Öl und bewirkt, dass das Öl sich schnell und mühelos aus den Haaren entfernen lässt. Spülen Sie die Maske ab, waschen die Haare und stylen sie wie gewohnt.

2. Bier in der Haarpflege

Bier enthält den Hopfenextrakt. Es stellt sich heraus, dass er in der Haarpflege unersetzbar ist. Bier enthält darüber hinaus kostbare Mineralien (Silizium, Kalzium, Magnesium und Kalium). Von Zeit zu Zeit lohnt es sich also, Bier bei der Haarpflege zu verwenden. Wählen Sie am besten Weizenbier von hoher Qualität. Andere Biersorten eignen sich leider nicht.

Sie können z.B. eine Haarspülung vorbereiten. Öffnen Sie die Bierflasche etwa 30 Minuten vor der Anwendung – Alkoholgeruch wird dann nicht so intensiv sein. Gießen Sie Bier in die Schüssel und geben gekochtes Wasser im Verhältnis 1:2 zu. Waschen Sie die Haare und tauchen sie in die Mixtur ein. Warten Sie ein paar Minuten. Spülen Sie die Haare nicht aus, sondern lassen sie an der Luft trocknen. Bier macht die Haare weich, verleiht ihnen einen schönen Glanz und liefert kostbare Nährstoffe.

3. Essig in der Haarpflege

Essig hat einen niedrigen pH-Wert, deshalb verschließt er die Schuppenschicht, verleiht den Haaren einen schönen Glanz, glättet sie und bewirkt, dass sie sich samtweich anfühlen. Essig bewirkt auch, dass die Haare nicht verknoten, und entfernt die Kosmetikreste, die ein Shampoo nicht entfernt hat (z.B. schwere Silikone). Er pflegt auch die Kopfhaut: Essig reduziert nämlich Schuppen und reguliert die Talgproduktion, beugt dem Nachfetten der Kopfhaut vor.

Um eine saure Rinse mit Essig vorzubereiten, müssen Sie einen Liter Wasser mit einem Löffel Apfelessig oder Spiritusessig vermischen (Apfelessig ist besser für die Haare).

Übergießen Sie einfach nach der Haarwäsche die Haare mit der Spülung – Sie können die Spülung auch in die Flasche gießen, was ihre Anwendung erleichtert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.