Gesichtsmassage mit natürlichen Ölen – die besten Öle, Vorteile und Methoden für elastische Haut

Wissen Sie, dass natürliche Öle viele pflegende Eigenschaften haben? Sie verlangsamen den Alterungsprozess der Haut, aber sie müssen richtig verwendet werden. Gerade die Massage mit natürlichen Ölen hat viele Vorteile. Wenn Sie die Haut massieren, ziehen kostbare Nährstoffe in die Haut besser ein. Die Massage verbessert auch den Blutkreislauf, entfernt Toxine und andere unnötige Substanzen. Das ist die beste Methode, wenn Sie der Haut mehr Elastizität verleihen wollen. Erfahren Sie, wie Sie die Haut mit den Ölen massieren sollten und welche Öle am besten sind.

Gesichtsmassage mit natürlichen Ölen – warum ist sie so gut?

  • die Massage verbessert den Blutkreislauf, deshalb ist die Haut elastisch und straff
  • die Öle sind reich an Vitaminen und kostbaren Nährstoffen – dank der Massage ziehen sie in die Haut besser ein
  • die Gesichtsmassage mit natürlichen Ölen ist darüber hinaus eine sehr gute Entspannung. Unter Einfluss der Wärme spüren Sie einen wunderschönen Duft, der Ihnen nach einem schweren Tag eine Entspannung sichert.
  • die Öle bringen schnell gute Effekte. Die Gesichtsmassage, die ein paar Mal pro Woche ausgeführt wird und ein paar Minuten dauert, bewirkt, dass Ihre Haut schön und strahlend wird.

Wie wird das Öl zur Gesichtsmassage verwendet werden?

Das Schönste an der Gesichtsmassage mit natürlichen Ölen ist die Tatsache, dass dieses Ritual sehr einfach ist.

Erwärmen Sie ein paar Tropfen Öl und tragen Sie sie auf die Gesichtshaut auf. Nehmen Sie bei trockener Haut mehr Öl. Machen Sie sich keine Sorgen – die Öle ziehen in trockene Haut problemlos ein.

Wenn Sie fettige oder Mischhaut haben, nehmen Sie dann 3-4 Tropfen Öl. Das Öl sollte an die Bedürfnisse der fettigen Haut angepasst werden.

Gesichtsmassage mit natürlichen Ölen – wie?

Die Gesichtsmassage mit natürlichen Ölen können Sie sowohl mit Händen sowie mit speziellen Geräten machen – eine gute Wahl sind hier z.B. ein spezielles Massagegerät oder Gua Sha. Beachtenswert ist auch ein Jade Roller, der eher entspannend wirkt, denn in der Ant-Aging-Pflege ist der Druck am wichtigsten. Die Massage mit Gua Sha wirkt also entgiftend, damit die Haut einen natürlichen, schönen Glanz bekommt. Effekte? Glatte, straffe und elastische Haut ohne Falten und andere Unvollkommenheiten.

Welches Öl sollten Sie wählen?

Benutzen Sie lediglich reine, unraffinierte, pflanzliche Öle, denn sie enthalten kostbare Vitamine, Phytosterine, Flavonoide, Omega-3, -6 und -9-Fettsäuren, Lipide, Squalan und andere Substanzen, die in der Pflege eine wichtige Rolle spielen. Solche Öle verlangsamen den Alterungsprozess der Haut und wirken antioxidativ. Sie können als selbständige Produkte oder zusammen mit anderen Ölen verwendet werden, um die beste, antioxidative Pflege zu sichern. Die besten Öle zur Gesichtsmassage sind Arganöl, Kokosöl, Jojobaöl und Macadamiaöl (für fettige Haut – Tamanu-Öl). Jedes Öl können Sie um ein ätherisches Öl bereichern (aber nur ein Tropfen!). Die beliebtesten, ätherischen Öle sind Zitronenöl und Lavendelöl. Bei fettiger Haut wird Teebaumöl empfohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.