3 Pflege-Tricks, die Sie vergessen sollten!

Im Internet gibt es viele Tricks und Ratschläge, die unsere tägliche Pflege erleichtern sollten. Häufig brauchen wir dazu Produkte, die wir schon zu Hause haben, nicht so viel Zeit erfordern und einfach in der Anwendung sind… Was kann hier also schief gehen? Es stellt sich heraus, dass es hier viele Fallen gibt! Manche einfache Tricks bringen mehr Schaden als Nutzen – vergessen Sie sie am besten ein für allemal.

Heute kann jede von uns ein Beauty-Expert sein. So haben wir Tausende Tricks von TikTok, Pinterest oder Instagram. Auf dem ersten Augenblick sind sie so einfach und billig, dass wir sie sofort ausprobieren wollen. Wir müssen jedoch genau überlegen, ob die Wirkung dieser Produkte bestätigt wurde oder es einfach eine ungeprüfte Methode ist, die bei manchen Personen wirkt und bei anderen – ganz im Gegenteil.

Der 1. Trick, den Sie vergessen sollten – Zähne bleichen mit Natron

Ein Zahnbleaching beim Zahnarzt ist nicht nur teuer, sondern auch dauert lange. Wenn wir jedoch von einem schönen Lächeln und weißen Zähnen träumen, entscheiden wir uns häufig für billige und schnelle Lösungen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass schnelle Methoden in der Regel ziemlich invasiv sind. Ein Zahnbleaching mit Natron kann schlimme Folgen mit sich bringen. Natron kann nämlich den Zahnschmelz schädigen, andere Verfärbungen verursachen und das Zahnfleisch reizen. Die Behandlung, die solche Nebeneffekte reduziert, ist manchmal teurer als ein professionelles Zahnbleaching beim Zahnarzt.

Der 2. Trick, den Sie vergessen sollten – Zahnpasta gegen Unvollkommen

Jede von uns hat wenigstens einmal im Leben verschiedene Methoden getestet, die Pickel schnell und wirksam entfernen sollten. Eine der beliebtesten Methoden ist das Auftragen einer Zahnpasta für sogar ein paar Stunden. Eine solche Behandlung kann nur gesunde Haut austrocknen. Das ist jedoch nicht alles, denn die Zahnpasta reduziert die Unvollkommenheiten der Haut nicht, sondern kann sogar unästhetische Narben verursachen. Statt eine Zahnpasta sollten Sie nach einer Zinksalbe oder dem natürlichen Teebaumöl greifen – das sind wirksame, aber sichere Methoden.

Der 3. Trick, den Sie vergessen sollten – Entfernung des Make-ups mit Kokosöl

Am Anfang müssen wir betonen, dass das Abschminken mit dem natürlichen Kokosöl bei manchen Frauen gute Effekte bringen kann. Bei der Mehrheit der Personen funktioniert es leider nicht. Kokosöl sollten vor allem Personen mit fettiger und unreiner Haut meiden. Die Anwendung des Kokosöls kann nämlich Reizungen verursachen, Akne intensivieren und Poren verstopfen. Auf dem Kosmetikmarkt gibt es viele verschiedene Abschminkprodukte – jede von uns findet sicherlich ein ideales Abschminkprodukt. Das muss nicht unbedingt Kokosöl sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.