Schönheitssalon und Hygiene- was sollten Sie wissen?

Schönheitssalon und Hygiene

Gehen Sie oft zur Kosmetikerin? Wenn ja, dann sollten Sie Aufmerksamkeit auf die Hygiene lenken.  Der Schönheitssalon sollte sauber sein, das Haltbarkeitsdatum der Produkte nicht begrenzt sein und die Werkzeuge sollte man desinfizieren. Der Hygienemangel kann zu den Hautkrankheiten und verschiedenen Infektionen führen. Lesen Sie über Prinzipien der Hygiene in dem Schönheitssalon.

Es gibt Prinzipien, die die Hygiene in dem Schönheitssalon bezeichnen. Die Beachtung dieser Prinzipien ist sehr wichtig, denn es versichert den Kundinnen und den Kosmetikerinnen den Schutz vor Krankheiten und Infektionen; Aids-Virus ist besonders gefährlich. Zu allgemeinen Prinzipien der Hygiene, die in den Schönheitssalons obligatorisch sind, gehören u.a.: Desinfektion der Werkzeuge, der Haut und der Hände, Einteilung der Abfälle, Waschen der Handtücher und Desinfektion der Plätze, auf denen die Eingriffe ausgeführt werden.
Personal und Kunden- Prinzipien der Hygiene

Vor der Arbeit mit der Kundin sollte die Kosmetikerin sich die Hände waschen und desinfizieren. Besonders sollte sie Aufmerksamkeit auf die Nägel lenken, denn unter den Nägeln befinden sich zahlreiche Bakterien. Nach dem Eingriff sollte die Kosmetikerin sich wieder die Hände waschen und desinfizieren. Zu allen Eingriffen sollte man die Handschuhe zum einmaligen Gebrauch nutzen, und auf kleine Wunden ein Pflaster kleben.  Es schützt die Kosmetikerin vor Infektionen.  Die Eingriffe wie Maniküre, Pediküre, Tätowierung, Piercing sollten besonders beachtet werden, z.B. vor der Pediküre sollte die Kosmetikerin die Füße der Kundin desinfizieren. Zu der Desinfektion der Haut sollte man das Produkt mit Alkohol, oder ein antibakterielles Produkt nutzen.

Werkzeuge und Accessoire- Prinzipien der Hygiene

Kosmetik- und  Friseurwerkzeuge und andere Werkzeuge, die die Haut nicht beschädigen, sollte man mit einem antibakteriellen Produkt besprühen oder einfach in das Desinfektionsprodukt eintauchen. Diese Werkzeuge, die zu Manikür, Pedikür oder Piercing dienen, sollten in einem Autoklav sterilisiert werden. Die Sonnenbank sollte die Kosmetikerin nach jedem Gebrauch desinfizieren. Die Nadeln für Permanent Make-up oder Tätowierung, Spatel und Papierfeilen sollten zum einmaligen Gebrauch sein. Alle Handtücher und Tücher sollten regelmäßig gewaschen und genau ausgetrocknet werden.

Kommentare geschlossen.