Die Creme aus Gänseblümchen besigt Akne und Schwellungen.

Die Creme aus Gänseblümchen besigt Akne und Schwellungen

Gänseblümchen. Kleine, bunte Blumen, die in den Gärten und auf den Wiesen wachsen. Diese Pflanzen besitzen viele heilsame Substanzen, deshalb werden sie häufig als ein Zutat der Kosmetikprodukten verwendet- diese Produkte können Sie selbst machen! Lesen Sie über Vorbereitung der Gänseblümchen-Creme.

Jede Creme besteht aus zwei Phasen: Wasser- und Fettphase. Die Wasserphase bildet der Aufguss aus Gänseblümchen (übergießen Sie die Blume mit siedendem Wasser, decken und stellen Sie den Aufguss ab) und das Leinsamen-Gel (kochen Sie Leinsamen auf diese Weise, um klebrige Konsistenz zu erreichen). Die Fettphase besteht aus dem Bienenwachs, dem Mazerat aus Gänseblümchen (übergießen Sie die Blumen mit einem Öl und stellen Sie die Mixtur für einen Monat ab) und dem Emulgator (circa 3% von Fettphase). Die ganze Creme bilden die Wasserphase 75% und die Fettphase 25%; Vitamin E kann ein Zusatz sein.

Die Vorbereitung der Creme aus Gänseblümchen. Im Wasserbad, dessen Temperatur circa 60 Grad betragen sollte, lösen Sie Mazerat aus Gänseblümchen, Bienenwachs und Emulgator auf.  Bereiten Sie zweites Wasserbad vor und lösen Sie Aufguss aus Gänseblümchen und Leinsamen-Gel auf. Dann verbinden Sie die beiden Phasen und geben Sie die Fettphase dazu. Mischen Sie die Mixtur circa zwei Minuten; wenn die Creme dichter wird, warten Sie einen Moment und wieder mischen Sie die Mixtur. Wenn das Produkt die Temperatur circa 40 Grad erreicht, geben Sie Vitamin E dazu.

Welche Eigenschaften besitzen die Gänseblümchen? Sie unterstützen die Wirkung des Organismus und haben einen positiven Einfluss auf die Kondition der Haut. Diese Pflanzen enthalten u.a.: Vitamin C, Eisen, Magnesium und Substanzen, die freie Radikale neutralisieren. Vor allem lindern sie die Reizungen (Akne, kleine Wunden), hellen die Verfärbungen auf und reduzieren die Schatten unter den Augen.

Kommentare geschlossen.